Bezirksliga Herbstrunde

 

Die Freude war riesen groß als feststand, dass wir in der Saison 2021/22 in der Bezirksliga spielen dürfen.

Es sollte allerdings eine große Herausforderung werden in der höchsten Liga im Mittelrhein zu spielen, da wir Pandemiebedingt 8 Monate kein Fußball spielen durften und außerdem noch keinerlei Erfahrung auf dem 11er Feld hatten.

Als dann die Gruppeneinteilung bekannt gegeben wurde, hatten wir zunächst ein wenig Respekt.

Mit 1. JFS Köln, SC West, Borussia Lindenthal-Hohenlind und Erft 01 bekamen wir es gleich mit 4 Hochkarätern zu tun.

Das ausgerechnet wir als Liganeuling die mit Abstand schwerste Gruppe erwischt hatten war wirklich Pech.

Letztendlich konnte es für uns nur darum gehen, zu lernen und Erfahrungen zu sammeln.

Das wir dann aber gegen die starken Mannschaften teilweise so gut spielen würden war so nicht zu erwarten.

Mit einem starken Kollektiv und Abwehrverbund konnten wir oft sehr gut dagegenhalten.

In den 8 Spielen haben unsere Gegner lediglich 10 Tore gegen uns aus dem Spiel heraus erzielen können.

Davon waren es 7 in der Vorrunde und nur noch 3 in der Rückrunde.

In der Rückrunde war eine deutliche Steigerung zu erkennen!

In den letzten beiden Spielen gegen 1. JFS Köln (1. Platz) und SC West (2. Platz) konnten wir die Spiele sogar offen gestalten und haben nur unglücklich und knapp verloren.

Dass wir in der kompletten Saison durch sehr viele Verletzungen und Krankheiten gebeutelt waren, gilt es auch noch zu erwähnen.

Wir konnten nie aus dem vollen schöpfen, mussten uns sogar Spieler aus dem 2009er Jahrgang ausleihen. Das hat die Herbstrunde noch zusätzlich erschwert.

Somit hat es leider nur zu einem Sieg gereicht. Wichtig für uns waren aber die Leistungen in jedem einzelnen Spiel und die Erfahrungen die wir sammeln konnten.

 

Fazit:

Wir haben in der Bezirksliga viel gelernt, vor allem im Spiel gegen den Ball. Wir sind in keinem Spiel untergegangen oder vorgeführt worden.

Wir haben nach hinten raus immer mehr überzeugt und konnten den Abstand zu den Spitzenteams deutlich verringern.

Die Mannschaft hat eine sehr gute Entwicklung und sollte in der Frühjahrsrunde in der Lage sein oben mitzuspielen und so den Bezirksliga Platz zu halten.

Wir hoffen auch, dass dann das Glück, sowohl im Spiel als auch mit weniger Verletzungen, anders als in der Herbstrunde, auf unserer Seite ist.