Wir sind dann mal weg!

Mittwoch, 11.07.2017, Saison-Abschlußgrillen

 

Nach einer langen Saison haben sich auch die Trainer mal eine Auszeit verdient.  :-D

Ein leichtes Training, ein leckeres Grillen und auch wenn es dann noch anfing zu regnen - egal, das WM-Spiel Kroatien gegen England wird noch zusammen geguckt!

Aber dann, dann gingen wir alle in die Ferien!

Tschööööhöö, bis in 6 Wochen!

 

Susanne

 


Das tat weh

Sonntag, 01.07.2018, Bezirksliga-QualiSpiel gegen SC West

 

Hier haben wir heftig eins auf die Mütze bekommen. Es fehlten ein, zwei Spieler und irgendwie fand der Rest der Mannschaft nicht ins Spiel. Es gab auch keine Umstellung der Mannschaft, die half. Die Spieler verletzten sich dazu noch nach und nach, so dass wir noch in Unterzahl spielen mussten, da keine Einwechselspieler mehr vorhanden waren.

Kurzum: wir verloren 10:1.

 

Susanne


Treppchen für Treppchen

Sonntag, 17.06.2018, Turnier TV Rodenkirchen

 

Damit es am Wochenende auch nicht langweilig wird, ging es direkt nach dem gestrigen Turnier heute weiter zum Turnier zur 120 Jahrfeier des TV Roden-kirchen.

Schön war, dass auch die C1 genau zur gleichen Zeit dort spielte. Da gab es also viele weiße Trikots zu sehen! Da die C1 aber verletzungsbedingt stark dezimiert war, haben wir hier in jedem Spiel mit jeweils 2 wechselnden Spielern von uns aushelfen können. Ganz nach unserem Vereinsmotto: WIR sind LöWi!


Die Jungs erzielten am Vormittag den 2. Platz, so dass wir alle entspannt den Grill für das erste Deutschland-WM-Spiel gegen Mexiko anmachen konnten....

 

Susanne


Platz mit Ausblick
Samstag, 16.06.2018, Turnier in Mausauel-Nideggen

 

Der Platz des Vereins liegt auf einer Ebene, die direkt den Blick frei gibt auf die Bucht des Bergheimer Kreises. Hier läßt sich auch mit der entspannten Organisation und dem netten Catering ein  unaufgeregter Nachmittag mit Fußballfreunden gut verbringen.
Nun ja, unaufgeregt bei uns. Eine ander Mannschaft, bei der es tortechnisch nicht so lief, eher im Gegenteil, sie kassierten im Turnier das ein oder andere Tor, stand plötzlich mitten im Spiel gegen uns ohne Torwart da. Es war wohl nicht sein Tag und er beschloß kurzum, das Turnier zu verlassen und ging zielstrebig unbeeindruckt der auf ihn einredenden Freunde auf direktem Weg über die Felder nach Hause. Ja, da gab es ersteinmal eine Unterbrechung.
Letztendlich haben unsere Jungs den 3. Platz erzielt. Da waren sie schon etwas enttäuscht, aber weil sie zwischendurch auch ihre Möglichkeiten nicht mehr abriefen und nicht mehr zusammen gefunden haben, ist das so gekommen.
Man lernt ja mehr aus verlorenen als aus gewonnenen Spielen, drum werden wir hier sicher mitnehmen, dass gewinnen nicht selbstverständlich ist - egal gegen welche Mannschaft. Und das ist viel wert!

 

Susanne


Erst gewackelt, dann locker durch
Sonntag, 10.06.2018, Turniersieg beim BW Kerpen

 

In der Gruppenphase waren wir warum auch immer unerwarteterweise recht schwach auf der Brust, aber als wir dann mit einem Tor Vorsprung durch waren, lief es wie geschnitten Brot - und zupp waren wir Turniersieger!
Was lernen wir? Nie aufgeben und jedes Tor zählt!

 

Susanne


1. D-Jugend-Bezirksliga-Quali-Spiel eingefahren

Mittwoch, 06.06.2018, Bezirksliga-Quali-Spiel gegen Pulheim 4:1 gewonnen


Gewonnen

Dienstag, 29.05.2018, 22. Spieltag Sonderstaffel, SV LöWi vs TSV Weiß   1:0


Kicken, Wafelen und ab ins Meer
Mannschaftstour zum Internationalen Turnier "North Sea Trophy" in Oostende, Belgien
18. - 21.05.2018

Mit LöWi-Bus und privaten PKWs trat unsere gesamte D1 an einem Freitag Nachmittag die Reise nach Oostende an. Die Mannschaft übernachtete zusammen in einem Appartement-Hotel und die mitgereisten Eltern hatten sich in der Nähe einquartiert. Manche Eltern, die nicht übernachteten, kamen sogar an einem Tag zu den Spielen, um die Mannschaft zu unterstützen. Super!
Die Wettkampf-Anmeldung, die am Freitag Abend noch vor Ort geschah, führte uns über das ganze Austragungs-gelände: bei 23 Fußballfeldern, die wunderbar im Grünen gelegen sind, hatten wir den ein oder anderen Meter zu gehen.

Die Spiele waren emotional und unsere Mannschaft lernte auch, dass in anderen Mannschaften/Ländern doch "körperlicher" gespielt wird als bei uns. Da war die ein oder andere Blessur schon dabei.
Die Zeiten zwischen den Spielen konnten die Kinder mit Fußball-Tennis oder Bubble-Football überbringen, was auch wieder jede Menge Spaß brachte. Und zu essen gab es auch genug vor Ort. Ich weiß nicht, wie viele Waffelen jedes Kind da verdrückt hat.

Am Sonntag Abend sind wir nach den Spielen mit allen Mann, Team und Fangemeinde, also der ganzen Kapelle,  zum nahegelegenen Meer gefahren und eh man richtig gucken konnte, war die fußballspielende Bagage mir-nix-dir-nix ab im Meer. Im Trikotsatz. 
Und erst als sie langsam wieder den Fluten entstiegen, überlegten sich unsere jungen Helden, dass ein Handtuch oder trockene Anziehsache doch hilfreich hätten sein können. Sooo warm war es dann abends nun auch nicht mehr. Hatte aber natürlich niemand mit.
Na, da wurde ein (große) Halstuch sowie ein mitgenommenes und ein rasch gekauftes Handtuch und alles was mehr als 10 cm trockenen Stoff hatte herangezogen, um die Jungs wieder trocken zu bekommen. Zum Glück hatten wir ja die Ersatztrikots mit. 
Irgendwie bekamen wir die Mannschaft auf jeden Fall trocken. Und Hauptsache die Jungs hatten Spaß, 'ne?

 

Susanne


Turniersieg beim JSG Erft

Sonntag, 13.05.2018


Samstag, 12.05.2018, 21. Spieltag Sonderstaffel, BW Kerpen vs SV LöWi  0:2


Zu hohe Niederlage

Samstag, 05.05.2018, 20. Spieltag Sonderstaffel, SV LöWi vs FC Rheinsüd Köln 2   0:5


Sprung auf Platz 4

Samstag, 28.04.2018, 19. Spieltag Sonderstaffel, SV Rheidt vs SV LöWi   1:2


Ergebnis gedreht

Samstag, 21.4.2018, 18. Spieltag Sonderstaffel, SV LöWi vs Wesseling-Urfeld

Am Samstag hatten wir die Mannschaft von Wesseling-Urfeld zu Gast bei uns in der LöWi-Arena. Mit einer leichten Verzögerung startete um 18 Uhr bei immer noch sommerlichen Temparaturen die Partie. Das Hinspiel hatten wir seinerzeit noch unglücklich mit 2:4 verloren. Zunächst befürchteten wir eine Duplizität der Ereignisse.

 

Wieder ging Wesseling nach einem Abstimmungsfehler bereits in der 2. Minute in Führung. Unsere Jungs waren spielerisch überlegen, konnten die vielen Tormöglichkeiten aber zunächst nicht verwerten. Auch das erinnerte an das Hinspiel. Erst in der 20. Spielminute konnte Viktor einen berechtigten Foulelfmeter zum 1:1 Ausgleich verwandeln. Das war zugleich der Pausenstand.

Zu Beginn der 2. Halbzeit erhöhten die körperlich überlegenen Gäste, die überwiegend aus dem Jahrgang 2005 bestanden, den Druck. Wir veränderten dann nochmal das System und die Positionen und ab der 40. Minute begann unsere stärkste Phase, in der wir von hinten heraus zahlreiche Torchancen erspielten. Lennox traf dann auch verdient zum 2:1, ehe Viktor und Ben S. das Ergebnis auf 4:1 schraubten. In der letzten Minute haben wir dann schon abgeschaltet und Wesseling machte aus einer seiner wenigen Möglichkeiten das 2:4.

 

Am Ende ein verdienter Sieg für unsere junge Mannschaft, der sicherlich etwas höher hätte ausfallen können, aber wir freuen uns über die drei Punkte. Solche Spiele haben wir in der Hinrunde noch oft aus der Hand gegeben.

 

Nächsten Samstag spielen wir dann um 13:45 Uhr bei einem der Spitzenteams der Sonderstaffel dem SV Rheidt.

 

Es spielten Paul, Ben, Fabi L., Fabi T., Viktor, Simon, Mario, Rocco, Yannick, Roni (C) und Lennox.

 

Michael, 23.04.2018


Mittwoch, 18.4.2018, 17. Spieltag Sonderstaffel, Sindorf vs SV LöWi  1:3


Die zwei Seiten einer Medaille

Unsere Heimspiele gegen Pulheim und Fliesteden
Samstag, 17.3.2018, 16. Spieltag Sonderstaffel vs Pulheimer SC

Dienstag 20.3. 2018, 14. Spieltag Sonderstaffel vs SC Fliesteden

 

Die äußeren Bedingungen unseres Spieles gegen den Pulheimer SC am Samstag Vormittag waren schwierig und unangenehm, eine dünne und rutschige Schnee-schicht lag auf dem Platz 2 der LöWi-Arena, und der wolkenverhangene Himmel ward so dunkel, dass man fast schon geneigt war, das Flutlicht einzuschalten.
Und leider passte sich unser Spiel nahtlos den Rahmenbedingungen an, es war eine der schwäch-sten Partien unseres Teams in dieser Saison. All unsere Stärken - die Laufbereitschaft, das schnelle Passspiel, das mit- und füreinander kämpfen - ließen wir von Anfang an vermissen und so bekamen wir folgerichtig schon nach 10 min und und einigen Großchancen der Pulheimer den ersten Gegentreffer. Wir fanden kein Gegenmittel gegen die stark aufspielende gegnerische Mannschaft und so stand es zur Pause leistungsgerecht 1:3. Gleich nach dem Seitenwechsel hatten wir eine gute Drangphase, allerdings ohne zählbare Abschlüsse, und nach zwei weiteren Gegentreffern konnten wir nichts mehr nachlegen. An dem Endergebnis gab es nichts zu rütteln, es war eine verdiente Niederlage.

 

Die äußeren Bedingungen unseres Spieles gegen den SC Fliesteden am Dienstag Nachmittag waren sehr gut, von dem kurzen Schneefall am frühen Morgen war auf dem Platz 2 der LöWi-Arena nichts mehr zu sehen, und der wol-kenlose Abendhimmel samt Sichelmond verlieh der Flutlichtpartie eine geradezu strahlende Atmosphäre.
Und unser Spiel passte sich nahtlos den tollen Rahmenbedingungen an; es war eine der stärksten Partien unseres Teams in dieser Saison. All unsere Stärken - die Laufbereitschaft, das schnelle Passspiel, und vor allem das mit- und füreinander kämpfen - zeigten wir von Beginn an äußerst beeindruckend, und so stand es schon nach 10 min und einigen Großchancen unsererseits 1:0. Die Fliesteder, angetreten um mit einem Sieg gegen uns die Tabellen-spitze zurückzuerobern, fanden kein Gegenmittel gegen unsere so stark aufspielenden Jungs und so stand es zur Pause leistungsgerecht 2:0. Nach dem Seitenwechsel spielten wir druckvoll weiter, schossen den dritten Treffer, und am Ende konnten die konsternierten Fliesteder trotz zwei eigener Treffer nichts mehr nachlegen. Am Ender-gebnis gab es nichts zu rütteln, es war ein verdienter Sieg unserer tapferen Jungs!

 

Liebe Fußballfreunde,
es ist das Yin und Yang des Fussballs: da schießt der Pulheimer SC in dieser Saison über ein Viertel seiner Tore allein gegen uns (12 von 46), und von uns bekommt dagegen der SC Fliesteden ein Drittel all seiner Gegentore (3 von 10); alles gehört halt zusammen, Sieg und Niederlage, Freude und Enttäuschung!

Aber es ist großartig zu sehen, wie sich unsere Jungs immer wieder den unterschiedlichen Situationen stellen, daran wachsen und weiterhin mit soviel Engagement und Spaß dabei sind, wunderbar!
Wir wünschen Euch allen schöne Osterferien!

D1 vs Pulheimer SC 1:5

Tor: ET nach Freistoß von Fabian T

Team: Paul (TW), Yannick, Philipp, Mario, Ben S, Fynn (C), Viktor, Rocco, Fabian T,

Roni, Matteo, Lennox, Fabian L.

Lukas und Ben H halfen bei der D4 aus und schossen 3 Tore (Lukas 2, Ben 1), toll!

 

D1 vs SC Fliesteden 3:2

Tore: Mario (1:0), 2 Fabian T (2:0, 3:0 nach einem tollen Schuß von Lennox, den der

gegnerische Torwart nicht festhalten konnte)

Team: Paul (TW), Yannick, Fynn, Philipp, Fabian L, Mario (C), Viktor, Ben S, Fabian T,

Matteo, Lennox, Lukas.

Verletzt/krank waren Simon und Rocco, gute Besserung!


Das Hinfahrtskommando

07.03.2018, 15. Spieltag gg den SC Brühl

 

Zugegeben, er ist eine Ausnahmeathlet, und der Vergleich mag hinken, aber gerade in der

aktuellen Debatte über unsere zukünftige Mobilität ist es ein Bild mit enormer Symbo-lik: Zersenay Tadese, die Laufikone aus Eritrea, ist schon vor Jahren bei seinem Fabelweltrekord in 58 Minuten und 23 Sekunden die Halbmarathonstrecke gelaufen, also nahezu exakt die Strecken-länge vom Widdersdorfer Netto zu dem wunderschönen Brühler Schloßparkstadion!

Aber mit keinem Auto der Welt war gestern Abend eben jene Strecke in Tadeses Zeit zu schaffen; Feierabendverkehr, überfüllte Ausfallstraßen und der gesperrten A1 sei Dank.

Vielleicht sollten wir zukünftig zu all unseren Auswärtsspielen laufen, dann wären wir immer pünktlich, hätten das Aufwärmprogramm gleich inklusive und der Umwelt würde es auch gut tun; wir denken mal drüber nach...

 

Wir erreichten schließlich aber dann doch noch knapp rechtzeitig das Brühler Stadion und der Schiedsrichter konnte das Spiel mit nur wenigen Minuten Verspätung anpfeifen. Und unsere Jungs begannen gleich ganz stark, konzentriert und motiviert. Nach 13 Minuten stand es schon 3:0, und unsere Weißhosen, diesmal kombiniert mit unseren neuen schwarzen Trikots, hätten mit den nächsten Spielzügen  das Spiel schon entscheiden müssen. Doch die tapfer kämpfenden Brühler Jungs gaben nicht auf, sondern verkürzten noch vor dem Seitenwechsel das Zwischenergebnis auf 1:3. Aber unsere Jungs spielten auch in der zweiten Hälfte konstant weiter, und so konnten wir das Spiel mit 3:5 beenden.  Es war das erste Pflichtspiel für Fabian T., der seit Montag für uns spielberechtigt ist; er gab ein sehr starkes Debüt! Toll, dass du bei uns bist, Fabian! Das Tor des Tages erzielte unser Kapitän Simon, der nach einer Ecke von Viktor mit einem spektakulären Fallrückzieher in den Torwinkel traf; ein Treffer der Marke „Tor des Monats“, klasse! Das war eine ganz starke Mannschaftsleistung unserer D1, und bestätigt obendrein unseren tollen Trend: die letzten 5 Spiele alle gewonnen, 15 Punkte,  21:5 Tore - da träumen viele Bundesligavereine von…. Weiter so,  Jungs!

 

Tore: 3 Viktor (3., 13., 41.), Simon (9.) und Lennox (36.)

Aufstellung: Paul (TW), Fynn, Philipp, Mario, Ben S, Simon (C), Viktor, Fabian T, Rocco, Matteo, Lennox und Fabian L,


28.02.2018, 13. Spieltag Sonderstaffel, SSV Berzdorf vs SV LöWi  0:1

Es war sooooo kalt.


Blauer Himmel, strahlende Sonne und ein paar Bälle

 

Heute haben sich kurzfristig einige Spieler der D1 und der C1 um Trainer Michael in der LöWi-Arena zu einer freiwilligen entspannten Trainingseinheit getroffen und haben das kalte, aber tolle Wetter ausgenutzt, um nochmal locker den Ball über den Platz zu schießen.

 

Sonntag, 25.02.2018


Samstag, 17.02.2018, 12. Spieltag Sonderstaffel, SV LöWi vs SpVg Frechen 20 U13 10:1


Ein Turniersieg zweier Mannschaften

Samstag, 03.02.2018

 

Am Samstag haben sich Teile zweier Mannschaften, nämlich der E1 sowie der D1, aufgemacht, um gemeinsam als eine Mannschaft am Hallenturnier in den Alten Sporthallen in Brauweiler am 1. REWE Geyen Wintercup 2018 U12 teilzunehmen.

 

Und zielstrebig legten die Spieler einen Sieg nach dem nächsten hin, so dass sie denn als Gruppensieger bald im Finale gegen Hohenlindt standen, welches sie dann mit 3:0 gewannen.

 

Alle Spiele gegen 0, alle Achtung! Herzlichen Glückwunsch, junge LöWis, das habt ihr gut gemacht.


Enge Kiste mit Überlänge - Sieg im letzten Spiel 2017

16.12.017, 11. Spieltag gg TSV Weiß

Es war in der 60. Minute eines aufreibenden und spannenden Spieles unseres couragierten Teams gegen eine starke 2005er Mannschaft aus Weiß, als noch etwas Unerwartetes geschah: der Unparteiische pfiff nicht ab, sondern lies drei Minuten nachspielen, eine einsame Entscheidung.
Und diese Restspielzeit hatte es dann auch noch in sich, witterten die Weißer nun doch wieder ihre Chance, aber unsere Jungs warfen sich hingebungsvoll in jeden Zweikampf und Ball, und auch Paul konnte sich nochmals gegen einen platzierten Weitschuss auszeichnen. Nach fast vier Minuten gab es dann schließlich doch noch das schiedsrichterabgesegnete Ende; abgekämpft, aber unendlich glücklich schritten unsere Jungs vom Platz.

 

Zuvor war es das erwartet enge Spiel mit vielen Torschüssen auf beiden Seiten. Aber unsere Jungs hatten das Matchmotto „Kämpfen wie die Löwen“ hervorragend angenommen. Die Abwehr stand abermals sicher, und in der Offensive haben wir uns einige große Chancen erspielt; zweimal zappelte der Ball im Netz des Gegners, aber beide Male wurde eine Abseitsposition gepfiffen, der dritte Schuss ins Tor, nach einem tollen Dribbling von Viktor, zählte dann endlich. Spielerisch haben wir ja auch schon in den letzten Partien stetig zugelegt, nun konnten wir aber wiederholt Punkte mitnehmen, das ist wirklich klasse!

 

An der Tabellenplatzierung unseres Teams hat sich zwar nach diesem Spiel nichts geändert (Platz 9), aber wir sind nun auf Punkteaugenhöhe mit den Mannschaften hinter den beiden Topteams!

Liebe D1-Kämpfer, das habt ihr wirklich toll gemacht; das wird eine spannende Rückrunde, wir freuen uns alle sehr darauf!

 

Tor: Viktor (47.)

Aufstellung: Paul (TW), Roni, Philipp, Yannick, Leyl, Mario, Ben S (C), Viktor, Rocco, Lukas, Matteo, Lennox und Fynn

 

Wir wünschen Euch allen ein tolles Weihnachtsfest und einen tollen Start ins neue Jahr!

 


Schnee weg, Punkte da!

Erfolg im Nachholspiel vs Kerpen

Do, 14.12.2017, 10. Spieltag gg BW Kerpen

 

Es lief die 54. Minute, unsere Jungs hatten sich inzwischen einen beruhigendes 4:1 Torpolster erspielt, als es nochmals sehr emotional wurde:

Ben wurde nach guter Leistung ausgewechselt und statt seiner lief unter Applaus Fynn, durch einen unglücklichen Zehenbruch zuvor wochenlang kaltgestellt, auf den Platz, sichtlich hocherfreut, wieder mit seinen Teamkameraden kicken zu können; klasse, dass du wieder dabei bist, Fynn!

 

Zuvor sahen die wieder einmal zahlreich erschienenen Zuschauer ein souveränes Spiel unserer Weißhosen gegen einen guten Gegner aus Kerpen, der allerdings gegen unseren starken Abwehrverbund und unsere schnellen Außenstürmer kein rechtes Mittel fand, um selbst ins Spiel zu kommen und Paul in seinem Kasten herauszufordern. Lediglich kurz vor Schluß musste unsere Nr. 1 beherzt zwei Schüsse abwehren; viel mehr hatte er in diesem Spiel nicht zu tun.

Dagegen konnten wir, dank einer starken Abwehrleistung von Philipp, Yannick, Roni, Lukas und Leyl, aus einer gesicherten Defensive mit schnellem Umschaltspiel gute Angriffe vortragen; war das 1:0 von Rocco nach einer Vorlage von Mario noch das Resultat des puren Willens, schraubte Viktor mit einem direkt verwandelten Freistoß und einem starken Sololauf das Ergebnis auf 3:0 hoch. Ein Elfmeter, nach einem Foul an Mario sicher verwandelt von Yannick, war schließlich unser Tor Nummer vier. Und kurz vor Ende köpfte Lennox, nach einer Flanke von Matteo, noch knapp über das Tor.

 

Und so wie der Schnee, der uns noch am vergangenen Samstag zur Absage dieses da angesetzten Spieles zwang, in den letzten Tagen schmolz, so verringerte sich nun auch der Vorsprung in der Tabelle unserer direkten Konkurrenten auf uns; das lässt auf das Frühjahr hoffen - weiter so, Jungs!

 

Nachholspiel Sonderstaffel, Donnerstag 14.12.2017, 18h SV LöWi D1 vs BW Kerpen 4:1 (2:0)

Tore: 1:0 Rocco (16.), 2:0 + 3:0 Viktor (19.+33.), 4:1 Yannick (53.)

Team: Paul (TW), Yannick, Philipp, Roni, Leyl, Vikor, Ben S, Mario, Rocco (C), Matteo, Lennox, Lukas, Fynn

Ben H und Simon waren auch wieder anwesend, stark! Gute Besserung an den grippegeplagten Fabi!

Danke an alle Eltern- und Großelternfans!


Schneeballschlacht statt Meisterschaftsspiel

Sa, 09.12.2017, 10. Spieltag, SV LöWi D1 gg BW Kerpen

Da hat es doch endlich mal in Köln geschneit! So richtig schön. Aber leider wurde aus einem Spiel auf weißem statt grünem Grund nichts. Das Spiel wurde vor Ort abgesagt.

"Macht nichts!", hat sich die Mannschaft gedacht. Und jetzt, wo sie alle schon mal da waren, wurde statt eines Meisterschaftsspiels ein Schneemann gebaut und eine Schneeballschlacht ausge-tragen. Da hatten wir mal auf eine andere Art und Weise als sonst viel Spaß auf dem Platz.

 

Das Spiel wird am kommenden Donnerstag nachgeholt.


Spiel in Rut un Wiess

Sa, 02.12.2017, 9. Spieltag, SV LöWi D1 - FC Rheinsüd 2

 

Schon die Trikotfarben der beiden Teams zeigten aufs deutlichste, dass es sich bei dem Spiel der Sonderstaffel um ein wahres Köln-Derby handelte: ganz im angriffslustigen Rut kamen die Spieler des Tabellenführers Rheinsüd auf den Platz, während unsere Jungs das stolze königliche Wiess an sich wussten. Und los ging`s. Die erste große Torchance gehört ja schon traditionell uns, und ebenso traditionell haben wir sie leider nicht verwandelt; besser machte es da Rheinsüd. Doch angetrieben von einem entfesselnd aufspielenden Mario - sicherlich der Spieler mit den meisten Ballkontakten auf dem Platz - konnte Rocco in der zehnten Minute einen feinen Pass von eben jenen Mario sicher im Tor versenken. Leider konnten wir den Ausgleich nicht lange halten, und mussten uns, trotz gutem Einsatzes und Spiels, der individuellen Klasse einiger Rheinsüdisten beugen; es ging mit einem 4:1 in die Pause. Nach der Pause spielten unsere Jungs aber weiter mutig mit, ließen auch nach einem weiteren Gegentreffer nicht nach, und schafften in der 56.Minute, abermals nach einem Pass von Mario, durch Matteo noch das zweite Tor, und fast sogar ein drittes, doch Lukas` Schuss streifte leider oberhalb die Latte; insgesamt eine wirklich starke Leistung unseres Teams gegen die die Sonderstaffel beherrschende Rheinsüd Mannschaft! Nach dem Spiel war übrigens vom makellosen Wiess auf unseren Outfits nicht mehr viel zu sehen, sicherlich geschuldet dem großen körperlichen Einsatz unserer Jungs, und auch dem noch nicht durch begehbares Material erschlossenen Zugang des wunderschönen neugebauten Umkleidetraktes; ein Traum, wenn er fertig gestellt ist!

 

FC Rheinsüd Köln 2 vs LöWi D1 5:2

Tore: 1:1 Rocco, 5:2 Matteo

Aufstellung: Paul (TW), Fabian, Philipp, Roni, Yannick (C), Mario, Ben S, Leyl (Aushilfe C1, danke!), Rocco, Matteo, Lukas


Advent, Advent, die Mannschaft rennt!

Silber beim Hallenturnier ganz in weiß

Sonntag, 03.12.2017, Hallenturnier 2006er Jhg des SV Union Rösrath

 

Während draußen der erste Schnee leise vor sich hin fiel, fiel der erste Treffer gegen uns an diesem ersten Adventstag nach 23 sec; er sollte aber für lange Zeit der einzige bleiben, den unser Jahrgangsteam beim toll organisierten Hallenturnier in Rösrath ein-geschenkt bekam. Unsere tapferen sieben 2006er drehten nach diesem kurzen Lapsus mächtig auf und

gewannen die ersten 3 Partien eindrucksvoll. Der Finaleinzug war dadurch gesichert - und absolut verdient. Im Finale trafen wir dann auf die sehr stark und diszipliniert spielende Mannschaft aus Bergisch-Gladbach. Trotz hoher Spielanteile und einigen Torchancen unsererseits mussten wir uns nach zwei Unachtsamkeiten im Abwehrverhalten, die unsere Gegner eiskalt ausnutzten, knapp geschlagen geben. Dennoch war es ein tolles Turnier unserer jungen Jungs, und ein fantastischer Einstand von Simon, der auf der rechten Seite groß aufspielte und auch noch 3 Tore erzielte, klasse! Die an die Preisverleihung anschließende Schneeballschlacht ließ unsere kuchenundwaffelngefüllten Jungs den verpassten Finalsieg schnell vergessen, zu Recht!

 

Montana Kürten vs D1 1:4 (Tore: Rocco, Simon, 2 Viktor)

D1 vs SV Altenberg 5:0 (Yannick, 2 Viktor, Matteo, Simon)

D1 vs TFG Nippes 4:0 (Simon, 2 Rocco, Yannick)

Finale: SV Bergisch-Gladbach 09 vs D1 2:1 (Yannick)

 

Aufstellung: Paul (TW), Yannick, Ben S, Simon, Matteo, Rocco und Viktor

 

Danke an die trotz Schnee und frühem Anpfiff mitgereisten Eltern, ganz groß!


Samstag, 25.11.2017, 8. Spieltag Sonderstaffel, SV LöWi vs SV Rheidt   2:1


Kater am 11.11.

Samstag, 11.11.2017, 7. Spieltag,

Wesseling-Urfeld vs SV LöWi D1

 

Er ist einer der großen mythischen Gestalten der Moderne. Während aber seine Kumpels aus der Welt der Fabelwesen, wie etwa Bigfoot, der Yeti oder das Ungeheuer von Loch Ness, schon mehrfach angeblich gesichtet oder gar schemenhaft fotografiert wurden, ward er, obwohl Woche für Woche weltweit millionenfach herbeigesehnt, angefleht oder verwünscht, bisher noch nie gesehen; die Rede ist vom Fußballgott!

Und auch am Samstag zeigte sich der launige Gesell leider nicht beim Spiel unserer D1 auf dem neuen Kunstrasenplatz an der Jahnstraße in Wesseling-Urfeld - wieder einmal nicht, mag man angesichts unserer Ergebnisse der letzten Spieltage ausrufen.

 

Doch zum Spiel: nach einem Nackenschlag in Minute eins, ein perfekter Schuss in unsere Maschen nach einer Ecke, und einem Kontergegentreffer nur kurz später, berappelten sich unsere Jungs eindrucksvoll. Gemäß der vorab in der Kabine ausgegebenen Maxime „Niemals aufgeben“ zeigten sie ihre spielerischen Qualitäten; es wurde nun ein Spiel auf ein Tor, nur die Latte, der Pfosten, der gegnerische Torhüter und Pech im Abschluss verhinderten unseren Anschlusstreffer. Auch nach dem Seitenwechsel spielten unsere tapferen Weißhosen weiter groß auf, selbst Wesselings Umstellung auf eine Viererkette im Abwehrverbund konnte unsere Angriffsbemühungen nicht stoppen.

Chronistennachtrag:

Samstag, 5.11.2017, Freundschaftsspiel SV LöWi D1 vs VfL Sindorf U12

Tore: Philipp und Ben S, jeweils Fernschüsse; gut gespielt gegen gute Gegner! In diesem Spiel durften auch zum ersten Mal Mario und Simon mitspielen; beide fügten sich gleich mit einer starken Leistung ins Team ein. Herzlich Willkommen - toll, dass ihr dabei seid!

LöWi D1 vs Vfl Sindorf U12 2:1 (1:0)

 

Mittwoch, 18.10.2017, Nachholspiel 5. Spieltag Sonderstaffel Pulheimer SC vs SV LöWi D1

Gegensätze ziehen sich an: unsere schwächste Saisonleistung trifft auf die stärkste Saisonleistung des Pulheimer SC. Ergebnis: 7:0, leider verdient.

 

Samstag, 14.10.2017, 6. Spieltag Sonderstaffel SV LöWi D1 vs VfL Sindorf U13 5:4 (1:1)

Es war ein hochdramatisches Spiel bei hochherbstlichen Temperaturen. Duplizität der Ereignisse: Yannick und Matteo erzielten jeweils 1 Tor direkt, und ein weiteres mit Hilfe des Gegners (Yannick an die Latte, von da auf den Hinterkopf des Torwartes, drin. Matteo mit scharfer Reingabe, gescheiterter Rettungsversuch eines Verteidigers, drin.). Unser C1-Gastspieler Felix „Usain“ B. erzielte unnachahmlich das 5:2. Doch dann wurde es nochmal hektisch, die Sindorfer schossen noch zwei Tore, aber am Ende stand nach einer kämpferisch und spielerisch starken Leistung unserer Jungs der erste Sieg in der Sonderstaffel fest, klasse!

 

Das war`s, bis Mittwoch und Samstag beim Doppeltreffen mit dem SV Rheidt,

Ralf


Strahlende Gesichter trotz ohne Flutlicht

Di, 10.10.2017, 18:00 h, D-Junioren Kreispokal, 8tel Finale gg SV Weiden

 

Liebe Fußballfreunde,

es ist sicherlich eine der ganz großen Fragen unserer Zeit: Bedrohen Maschinen, Technik und künstliche Intelligenz den Humanismus? Und: Hat Technik eine Seele, gibt es auch künstliche Emotionen?

 

Letzteres fragten sich viele der zahlreichen Zuschauer des spannungsgeladenen rassigen 8tel-Finalspieles unserer D1 gegen das favorisierte 2005er Bezirksliga-Team aus Weiden. Denn unsere hochtechnisierte Flutlichtanlage reagierte nach einer unbeabsichtigten kurzen Abschaltung höchst unsachlich, ja sie wirkte ob des kleinen Malheurs geradezu eingeschnappt und selbstgerecht; erst nach endlosen Minuten, mit einer enervierenden Langsamkeit, besann sich das himmelshohe Stahlmimöschen wieder seiner eigentlichen Bestimmung: den jungen Menschen auf dem Platz Helligkeit zu spenden.

 

Von all diesen dunklen Beleuchtungsdramen bekamen unsere tapferen Weißhosen nichts mit, brannten sie doch auf dem Feld ein helles Feuerwerk ab, das zusätzlicher Lichtquellen nicht bedurfte.

 

Doch der Reihe nach: Es war ein toller Pokalfight von beiden Teams, mit vielen Torszenen und Torwartparaden, sowohl vom Weidener Keeper wie auch von unseren Torwächtern Felix (Hälfte 1) und Paul (Hälfte 2). Die Tore fielen dann allesamt sehr ungünstig oder günstig, je nach Betrachtung.

Kurz vor der Halbzeit mussten wir den Gegentreffer entgegen nehmen, der Zeitpunkt und die Entstehung waren sehr unglücklich für unser Team. Gleich nach der Pause fiel der Ausgleichstreffer, ungünstig für die körperlich starken Weidener.

 

Überhaupt waren die ersten Minuten der zweiten Hälfte ein Fest für alle LöWI-Fans. Unser Team fand sofort wieder ins Spiel, angetrieben von einem entfesselten Felix, in Hälfte zwei als Feldspieler eingesetzt, der alles überrannte, was sich ihm in den Weg stellte. Latte, Pfosten und schließlich ein Tor von Viktor waren der Erfolg der geschlossenen starken Mannschaftsleistung.

 

Stellvertretend für die tolle Leistung unserer Jungs möchte ich Fabian erwähnen, der sich seit Wochen in jedem Spiel angstfrei und mit großem Elan jedem Gegenspieler entgegenstellt. Und obwohl sie oftmals größer und älter sind als er, können sie ihm in Punkto Kampfgeist und mentaler Stärke kaum das Wasser reichen; stark Fabian, stark Jungs!

 

Nach Ende der regulären Spielzeit stand es immer noch 1:1 unentschieden, und beide Trainerteams joggten zum Schiedsrichter um zu fragen: "Wie geht s nun weiter?" "Wie bei den Profis, erst Nachspielzeit (5 min), dann Elfmeterschießen." war die knappe, aber in allen Punkten korrekte Antwort des souveränen Unparteiischen.

 

Die Nachspielzeit war dann nochmals sehr intensiv, sie war quasi eine Replik des gesamten Spieles im Bonsaiformat; leistungsgerecht ging es ins Elfmeterschießen.

Tja, und dann schossen unsere Jungs, trotz des hohen Druckes, souverän alle 5 Elfmeter ins Netz. Die Weidener Jungs schafften diese Trefferquote nicht; frustriert, aber fair gratulieren sie uns zum Sieg.

 

Und ganz am Ende, im lauten Jubel der LöWi-Spieler, -Trainer und -Fans, zeigte sich auch unsere verschnupfte Flutlichtanlage wieder versöhnlich, fast konnte man meinen, ihr Licht schien etwas heller als gewöhnlich.

Weiter so Fluti, auch du bist LöWi!

 

D1 LöWi vs SV Weiden 6:5 n.E.

Tore LöWi: Viktor (1:1), im Elfmeterschießen: Yannick, Rocco, Viktor, Fynn und Philipp

Angefeuert haben auch Mario und Simon (beide leider noch nicht spielberechtigt), stark!

Mitgefiebert (mit einer Grippe im Bett) hat Ben H, gute Besserung!

Aufstellung: Felix (TW u Feldspieler), Paul (2. HZ TW), Fabian, Philipp, Fynn (C), Yannick, Viktor, Ben S, Matteo, Rocco, Lukas, Roni, Lennox

Danke an unsere Gastspieler Felix und Viktor!

 

Danke an alle Elternfans!

 

Liebe Grüße,

Ralf


BREAKING NEWS - Das Kölsche Grundgesetz muss geändert werden

Sa, 30.9.2017, 4. Spieltag Sonderstaffel SV LöWi vs SC Brühl

 

Es war eine bittere Niederlage für unsere ambitionierten Weißhosen, denn trotz großem Kampfgeist reichte es am Ende nur für ein 2:3 gegen den SC Brühl.

 

Nach 45 min stand es schon 0:3; die drei Gegentreffer fielen teils unglücklich, teils waren sie Unachtsamkeiten unsererseits geschuldet. 

Doch dann zeigte sich die tolle Moral unserer Truppe. War der wichtige Anschlusstreffer von Rocco in der 45 min aus dem Gewühl heraus noch ein Resultat des puren Willens, gehörte Ronis wunderschöner Kopfballtreffer in den Winkel zum 2:3 nach einer Freistoßflanke von Philipp dann ganz klar in die Kategorie "Tor des Monats", spitze!

 

Leider hat dann aber jemand an der Uhr gedreht, denn die verbleibende Zeit reichte trotz wildem Anstürmen des gesamten Teams nicht mehr zum Ausgleich (oder sogar mehr), sehr schade!

 

Und so muss nun das 3. Kölsche Grundgesetz, zumindest für unsere D1, zukünftig lauten: Et hätt nit immer jot jejange!

 

Aber wir dürfen nicht vergessen, dass wir in einer starken Sonderliga gegen durchweg 2005er Mannschaften spielen. Und unsere Jungs stemmen sich tapfer gegen die oft körperlich überlegenen Gegner. Deshalb glaube ich ganz fest an den § 5 des Kölschen Grundgesetzes: Et bliev nix wie et wor! Vielleicht schon am Samstag gegen Pulheim...

 

LöWi D1 vs SC Brühl 2:3

Tore LöWi: Rocco (1:3), Roni (2:3)

Aufstellung: Paul (TW), Fabian, Philipp, Fynn, Yannick (C), Roni, Ben S, Matteo, Lukas, Rocco

 

Liebe Grüße,

Ralf


Englische Woche

Sa, 23.09.2017, 3. Spieltag gg SC Fliesteden

Di, 26.09.2017, Pokalrunde gg FC Hürth 1

 

Liebe Fußballfreunde,

 

es war eine der positiveren Meldungen dieses ereignisreichen Wochenendes: Die Bestände des in Deutschland noch vor einigen Jahren stark bedrohten Seeadlers haben sich wieder deutlich erholt, der Herrscher des Himmels ist zurück!

 

Diese schöne Nachricht schien unseren Gegner, der souveräne 05er Jahrgang des SC Fliesteden, geradezu beflügelt zu haben, schwangen sie sich doch auf, dem imposanten König der Lüfte gleich, die Lufthoheit in unserem Strafraum zu erobern: 3 Ecken, 3 Kopfbälle, 3 Tore!

 

Nun könnte man meinen, dass sich unsere tapferen Weißhosen aufgegeben und eine schlechtes Spiel abgeliefert hätten, dies war aber mitnichten so. Es war eine starke mannschaftliche Leistung, im besonderen von dem Abwehrverbund des neuen 4/3/1 Systems: Fabi, Philipp, Yannick, unser Kapitän Fynn, und herausragend unser Keeper Paul mit seiner besten Saisonleistung; stark gemacht Jungs!

 

Am Ende stand es 4:0 für den alten und neuen Tabellenführer, und auch wir schafften es nicht, den Fliestedern das erste Gegentor einzuschenken, aber man sieht sich ja immer zweimal in der Liga, und nach dieser Leistung unserer D1 ist mir vor dem Rückspiel nicht bange!

 

SC Fliesteden vs LöWi D1 4:0

Aufstellung: Paul (TW), Yannick, Fynn (C), Philipp, Fabian, Matteo, Ben S, Roni, Rocco, Ben H, Lukas, Lennox

 

 

Am Dienstag ging es in dieser englischen Woche gleich weiter: mit dem Pokalspiel gegen den FC Hürth 1 stand das zweite Auswärtsspiel hintereinander an.

 

Bei uns fehlte das Humpeltrio Matteo (Ferse), Lennox (Knie) und Rocco (Zeh), dafür sprangen Viktor und Felix ein, vielen Dank Jungs!

 

Es war eine einseitige Partie. Unser Abwehrverbund steigerte sich noch gegenüber des letzten Spieles, ganz stark!, das Mittelfeld rund um den sehr spielfreudigen Käpten Ben S überzeugte mit toller Spielübersicht, und vorne waren Yannick, Felix und Viktor von den Hürthern Abwehrrecken einfach nicht zu halten; es wurde ein Chancenfest!

 

Allerdings stand es zur Halbzeit nur 1:0 für unsere Jungs, aber in Hälfte zwei brachen die Hürther ein und wir zum Toreschießen auf: 7 Treffer standen am Ende für uns zu Buche.

Vor allem die zwei Tore von Lukas, ein satter Elfmeter und ein erkämpfter Sololauf mit tollem Abschluss, demonstrierten eindrucksvoll das zurecht gestiegene Selbstbewusstsein unserer Jungs; ein spielerisch absolut überzeugender Auftritt, "Danke für die Vorführung!" (O-Ton des gegnerischen Trainers!)

Jetzt gilt es, am Samstag den Aufwärtstrend gegen das Tabellenschlußlicht SC Brühl zu bestätigen - auf geht`s Jungs!

 

FC Hürth 1 vs D1 LöWi 0:7

Tore LöWi: Viktor (4), Felix (1), Lukas (2)

Aufstellung: Paul (TW), Fabian, Philipp, Fynn, Ben H, Roni, Ben S (C), Yannick, Viktor, Felix, Lukas

Die Gästetribüne war wieder einmal ausverkauft, danke!

 

Liebe Grüße,

Ralf


Ein Tor ist ein Tor ist ein Tor ist ein Tor ist ein Tor

 16.09.2017, 2. Spieltag gg SSV Berzdorf

 

Liebe Fußballfreunde,

 

es war ein schwaches Spiel unserer Mannschaft, das 3:5 gegen die soliden Jungs aus Berzdorf, und kurios obendrein.

 

Denn als wäre man in einer Zeitschleife gefangen, fiel unser Gegentor nahezu identisch gleich 5mal hintereinander: nach Ballverlust unserer Jungs steckten die kompakt stehenden Berzdorfer den Ball mit ein, zwei Kombinationen zu dem Spieler mit der Nummer 8, der dann den Ball mit einer nicht zu überbietenden Effizienz in unserem Netz versenkte.

Dieser geklonte Spielzug war das Erfolgsrezept unserer Gegner, und sie spielten ihn unabhängig vom Spielverlauf, egal ob wir hinten lagen (0:1), führten (2:1) oder ob es unentschieden stand (3:3), immer wieder: Balleroberung, durchstecken auf die 8, Tor.

 

Leider fanden nicht nur unsere Jungs, sondern auch wir im Trainerteam keine Mittel, um das Match noch rumzureißen.

 

So bleibt nur die Erkenntnis, dass wir unseren sehr offensiven Spielstil zugunsten einer etwas stabileren Defensive anpassen müssen, denn in der Sonderliga mit den durchweg 2005er Mannschaften erwarten uns noch einige Gegner mit einer vergleichbaren "Berzdorfer"-Spielanlage.

 

Und gleich diesen Samstag können wir zeigen, dass wir es vorne wie hinten können, fahren wir doch zum Tabellenführer SC Fliesteden; wir freuen uns drauf!

 

D1 vs SSV Berzdorf 3:5 (2:3)

Tore LöWi: 1:1 ET, 2:1 Ben H (11.), 3:3 Rocco, nach Freistoß Philipp (41.)

Schiedsrichter war unser Spielervater-Neuzugang Carlos aus Madrid mit einer beeindruckenden Leistung

Zuschauerzahlen: die Heimtribüne war wieder mal ausverkauft

 

Aufstellung: Paul (TW), Matteo, Philipp, Fabian, Yannick, Ben S, Fynn, Ben H, Rocco (C), Lukas, Roni

 

Liebe Grüße,

Ralf Co.


 

Speedy Roczales - die schnellste Maus von Frechen

09.09.2017, Sonderliga, 1. Spieltag gg SpVgg Frechen 20

Liebe Fußballfreunde,

 

der Hoffenheimer Kevin Volland Anfang der Saison 2015/16 gegen die Bayern, der geniale Lukas Podolski im März 2013 gegen Ecuador und der Türke Hakan Sükür im wichtigen Spiel seiner Mannschaft gegen Südkorea während der WM 2002, sie allesamt sind Spitzenreiter in diversen Turbo-Torschützen-Statistiken. Brauchte Sükür noch 11 Sekunden, um das schnellste Tor bei einer Weltmeisterschaft zu erzielen, benötigten Podolski und Volland jeweils nur 9 Sekunden für das schnellste Tor im DFB-Dress und der Bundesliga.

 

Beeindruckende Zeiten, die allerdings bei unserer Sturmrakete Rocco nur ein müdes Lächeln hervorzaubern: nach handgestoppten 7,2 Sekunden nagelte er den Ball, nach einem Spurt von der Mittellinie inkl. Balleroberung und Ausdribbeln des Torwartes, mit einem satten Schuss ins rechte Eck des Frechener Tores, wohlgemerkt nach Anstoß des Gegners! Mit Sicherheit das schnellste Tor der diesjährigen Sonderstaffelsaison; ganz stark!

 

Allerdings führte die Turboführung nicht zur erhofften Ouvertüre eines Torfestivals. Stattdessen zerfaserte das Spiel minütlich mehr, ein rechter Spielfluß wollte sich bei keinem der beiden Teams einstellen; es wurde das typisch erste Spiel einer neuen Saison.

 

Die trotz des frühen Rückstandes unbeeindruckten Frechener Jungs gewannen zusehends die Oberhand und nutzten eiskalt die verletzungsbedingte Auswechslung unseres abermals stark aufspielenden Abwehrchefs Philipp und der damit eingehenden kurzen Unruhe im Defensivverbund zum Ausgleich kurz vor der Halbzeitpause.

 

Erfreulich offen wurde von unseren Jungs in der Pause die erste Halbzeit analysiert und gemeinschaftlich für die zweite Hälfte zur Rückbesinnung unserer Stärken aufgerufen.

Und so erspielten sie sich in Hälfte zwei immer mehr Torchancen; Latte, Pfosten und gegnerischer Torwart mussten mehrmals stark zusammenarbeiten, um einen abermaligen Rückstand der Frechener zu verhindern. Allerdings barg der Offensivdrang unseres Teams auch die Gefahr eines Konters, und so musste in der Schlussminute unser Torwart Paul all sein Können in einen starken Schuss des Gegners werfen, um eine Niederlage zu vermeiden.

 

Am Ende stand das ingesamt gerechte Unentschieden - und die Erkenntnis, dass unsere Jungs auch gegen körperlich robuste Gegner gut mithalten können, und sicherlich in den nächsten Spielen einige Siege und Punkte einfahren werden; vielleicht sogar schon im nächsten Spiel gegen Berzdorf.

 

SpVg Frechen 20 U13 vs D1 LöWi 1:1

LöWi-Torschütze: Rocco (1.)

 

Aufstellung:

Paul (TW), Yannick, Philipp, Fabian, Lukas, Ben S (C), Roni, Ben H, Rocco, Matteo, Lennox

 

Liebe Grüße,

Ralf

 

Krimizeit in Hürth

02.09.2017, Turnier beim BC Efferen

Liebe Fußballfreunde,

 

vergesst den "Tatort" am Sonntag Abend, viel spannender und aufregender war der Samstag-Nachmittag-Krimi in Hürth, mit viel Dramatik und einem guten 3. Platz am Ende!

 

Es war schon bei der Saisonvorbereitung zu spüren: unser D1-Team ist sehr motiviert für das Abenteuer "Sonderliga"; die zwei Siege in den Vorbereitungsspielen, 4:3 gegen Lukas' D3 sowie ein souveränes 6:1 gegen die VfL Sindorf, zeigten das auf beeindruckende Weise.

 

Am Samstag kam es nun zum ersten Härtetest, das toll organisierte Josef-Siebertz-Gedächtnis-Turnier in Hürth-Efferen stand an.

 

Wir starteten gegen den FC Schwadorf mit einem Rückschlag, 0:1 lagen wir kurz vor Ende zurück. Aber dann zeigte sich die mentale Stärke unseres Teams; mit einem Doppelschlag von Roni nach einer Vorlage von Fynn und einem platzierten Linksschuss unseres Kapitäns Philipp in der Nachspielzeit drehten die Jungs noch das Spiel, ganz stark!

 

Das nächste Spiel war gegen den 2005er-Jhg der Gastgeber, den BC Efferen D1, ein unangenehmer harter Gegner - und der spätere Turniersieger. Wie schon im ersten Spiel zeigte aber unser Torwart Paul mit etlichen Glanzparaden sein großes Potential auf der Linie und in 1:1 Situationen; er hielt großartig die Bude sauber, und somit das 0:0 und uns im Turnier, klasse!

 

Der Gegner im letzten Gruppenspiel war der CfB Ford Niehl, der unbedingt gewinnen musste, um ins Halbfinale zu kommen. Aber unsere Jungs zeigten nun ihr bis dahin bestes Spiel und bezwangen mit einem Tor von Matteo, der nach einem satten Schuss von Lennox, den der Niehler Torwart mit der Ibrahimović-Gedächtnis-Frisur nur abprallen lassen konnte, genau richtig zur Stelle war, das starke Niehler Team; der Einzug ins Halbfinale war geschafft!

 

Dort trafen wir als Gruppensieger auf das Team des VfR Bachem. Und habe ich oben mit dem "Tatort" eine TV-Serie mit einem Vergleich bemüht, so muss nun ein Kinoevent herhalten: einem verfluchten Quaffel bei einem Harry Potter Quidditch-Spiel ähnelnd vermochte der Ball nicht den Weg ins gegnerische Tor finden, trotz vieler hochkarätiger Chancen inklusive etlicher Pfosten- und Lattentreffer; verflucht und verhext, 0:0!

Das Glückspegel des Elfmeterschießens schlug dann nach 10 Durchgängen gegen uns aus; also ab ins Spiel um den 3. Platz.

 

Dort trafen wir auf den TSV Weiß, ein Team, auf das wir auch in der Sonderstaffel treffen werden.

Die spielstarke sympathische Mannschaft aus dem Kölner Süden, die bis dato in dem Turnier noch keinen Gegentreffer während der regulären Spielzeit erhalten hatte, fand in Ben ihren Bezwinger, ein Konter brachte uns allerdings abermals in ein 11Meter-Schießen. Diesmal traf aber jeder (!) unserer Jungs; der 3. Platz war erreicht - und verdient!

 

Eine starke Leistung unserer D1! Und auch ein großes Dankeschön an die vielen mitgereisten Elternfans; das lässt uns zuversichtlich auf den Sonderstaffelstart nächsten Samstag gegen Frechen blicken!

 

Aufstellung:

Paul (TW), Yannick, Philipp (C), Fabian, Matteo, Fynn, Roni, Ben H, Lukas, Lennox

 

Spiele:

vs FC Schwadorf 2:1

vs BC Efferen D1 0:0,

vs CfB Ford Niehl D1 1:0

vs VfB Bachem n. E. 9:10

vs TSV Weiß 0:0, n E 9:8

 

Beste Grüße,

Ralf G, Co